Photo Kompendium für Capture NX™


Home
Das Buch
Download
Capture NX
Nikon D-SLR
Objektive
Bildwinkel
Farbtemperatur
Farbräume
IPTC-TAGs
Bildformate
Videoformate
Literatur
Links


CNX ist tot, es lebe CNX-D. Am 25.2.2014 hat Nikon das neue Capture NX-D Beta 0.9.1 released und gleichzeitig angekündigt, den Support für CNX im Sommer 2014 mit dem Release 1 von CNX-D einzustellen. Diese Version 1.0.0 wurde am 15.7.2014 veröffentlich und damit ist die D810 somit die erste Kamera, die von CNX2 nicht mehr unterstützt wird.

Böse Zungen behaupten das D in CNX-D steht für Dead on Arrival. In der Tat hat Nikon mit CNX-D einen gewaltigen Schritt gemacht, und zwar rückwärts. Beim Testen von CNX-D fühlt man sich mindestens um 10 Jahre zurückversetzt. Nun gibt es also passend zur Retro-Kamera Df auch die Retro-SW von Nikon.

Die großen Vorteile von CNX, durchgängiger Workflow mit nur einem NEF-File und geniale Auswahlmöglichkeit über Kontroll-Punkte wurden beide aufgegeben. Es wurden aber noch viele weitere Einschränkungen mit CNX-D umgesetzt. Selbst gegenüber dem optischen Vorbild SILKYPIX Developer Studio bietet CNX-D weniger Funktionen, denn das konnte wenigstens die in CNX seit langem vermisste Perspektivkorrektur.

Vorteile von CNX-D gegenüber CNX2:

Das Bild muss nach dem Bearbeiten nicht mehr explizit gespeichert werden.

Bitte um Rückmeldung, falls jemand bereits einen zweiten Vorteil gefunden hat.

Nachteile von CNX-D gegenüber CNX2:

Das NEF Vorschaubild wird nicht mehr aktualisiert
(da CNX-D das NEF File nicht verändert und alle Änderungen in ein NKS Sidecar File in den Unterordner NKS_PARAM schreibt)

Es können keine JPEG-Bearbeitungsschritte mehr im NEF-Format gespeichert werden.

keine Farbkontrollpunkte, Auswahlkontrollpunkte, überhaupt keine U-Points mehr

keine SW-Filter, Kolorieren-Filter, Bildeffekte, Hochpass-Filter mehr

keine Plug-In Schnittstelle für externe Filter (wie z.B. Nik Color Efex Pro) mehr

...

Selbstverständlich sind CNX und CNX-D vollständig inkompatibel zueinander, keiner von beiden kann also die Bearbeitungsschritte des anderen auch nur lesen. Da auch View-NX in der aktuellen Version inkompatibel zu CNX-D ist, wird erwartet, dass es auch bei dieser SW einschneidende Veränderungen geben wird.

Der Workflow für CNX-User ist nun mit CNX-D deutlich aufwändiger geworden.

bisher: 1. Schritt - CNX Grund- und Detail-Bearbeitung für alle Bilder
  2. Schritt - PS, Gimp, ... nur in sehr wenigen Fällen notwendig
     
neu: 1. Schritt - CNX-D Grund-Bearbeitung für alle Bilder
  2. Schritt - PS, Gimp, ... in sehr vielen Fällen notwendig
     
alternativ: 1. Schritt - LR Grund- und Detail-Bearbeitung für alle Bilder
  2. Schritt - PS nur in sehr wenigen Fällen notwendig

Wer gerne bei einem einstufigen, effizienten Workflow bleiben möchte, der sollte sich den Wechsel zu LR jetzt überlegen, da davon auszugehen ist, dass Adobe im Gegensatz zu Nikon ihren Weg konsequent weitergehen und ihre SW kontinuierlich weiterentwickeln wird.

Bei LR kann man die U-Point Technologie ebenfalls (bedingt) einsetzen, wenn man das Viveza Plug-in installiert. Dieses Plug-in ist jedoch nicht so nahtlos bedienbar wie CNX, da es nur über den Umweg des TIFF-Exports funktioniert, und es auch keine Auswahlkontrollpunkte gibt, die eine Verknüpfung mit beliebigen Filtern erlauben.

Die Begeisterung über Nikon's Entscheidung wird sich bei CNX Usern sehr in Grenzen halten, denn im Vergleich zu CNX ist CNX-D nicht nur kostenlos sondern auch nahezu wertlos. In diesem Punkt kann Nikon nun endlich zum Rivalen Canon aufschließen, denn deren kostenloser RAW-Image-Converter führte von Anfang an nur ein kümmerliches Schattendasein.


Update:

Am 1.April erreicht uns unerwartet die Nachricht, dass bei Nikon nun doch die Vernunft gesiegt hat. Details dazu hier: http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/nf-f-rumors/244965-capture-nx-3-mit-u-point-technologie-fuer-2015-kurz-vor-ankuendigung.html


Archiv:

Da es von Nikon auf der offiziellen Capture-NX Seite keine Bugliste zu finden gibt,
hier eine kleine Auswahl der bekannten Bugs und eine Wunschliste.

Capture NX-D - Versionshistorie:

Version Datum

neu unterstützte Kameras

OS &
Framework

behobene Bugs, neue Funktionen
1.0.0 07 / 2014 D810   CNX-D V 1.0.0 (im Vergleich zu CNX2 keine neuen Funktionen sondern eher zurück an den Start)

Capture NX - Versionshistorie:

Version Datum

neu unterstützte Kameras

OS &
Framework

behobene Bugs, neue Funktionen
2.4.7 04 / 2014 Nikon 1 V3, J4   behobene Fehler: Probleme mit der Auto-Verzeichnungskorrektur wurden behoben.
2.4.6 02 / 2014 D3300   verbesserte Einstellmöglichkeiten beim Weißabgleich:
Option "Automatisch 1", Bildton in feineren Stufen
2.4.5 11 / 2013 D5300, Df Windows 8.1
Mac OS X Version 10.9
Rauschunterdrückungs-Option Hohe Qualität 2012 ersetzt durch Hohe Qualität 2013 mit getrennt regelbarer Einstellung von "Stärke" und "Schärfe" für "Luminanz" und "Farbe".
2.4.4 09 / 2013 Nikon 1 AW1,
Coolpix P7800
  Auto-Verzeichnungskorrektur für Unterwasser (nur bei kompatiblen Kameras)
2.4.3 06 / 2013     Update der Daten für Auto-Verzeichnungskorrektur
2.4.2 05 / 2013     behobene Fehler: Probleme mit D600 und der Einstellung Bildfeld DX in Kombination mit Active D-Lighting wurden behoben.
2.4.1 03 / 2013 D7100   behobene Fehler: Probleme mit Farbprofilen wurden behoben.
neue Funktion:
Auto2-Option bei Weißabgleich für D7000 NEF
2.4.0 02 / 2013 Nikon 1 J3, S1 Windows 8,
Mac Retina Displays
neue Funktion: neuer Weißabgleich für Unterwasser (nur für kompatible Kameras)
Hinweis: Windows 8 wird zwar unterstützt aber ohne Touchscreen-Bedienung
2.3.5 10 / 2012 Nikon 1 V2 Mac OS X Version 10.8  
2.3.4 09 / 2012 Nikon 1 J2,
Coolpix P7700
Mac OS X Version 10.5 behobene Fehler: fallweiser Absturz bei aktiver Kamerafunktion "Auto-Verzeichnungskorrektur" wurde nochmals behoben, Mac OS X Version 10.5 wird nicht mehr unterstützt.
neue Funktion: Rauschreduzierung / Hohe Qualität 2012
2.3.2 04 / 2012 D3200   behobene Fehler: fallweiser Absturz unter Windows bei aktiver Kamerafunktion "Auto-Verzeichnungskorrektur", unter Macintosh fallweise fehlerhafte Anzeige von Bildern mit Unscharfmaskierung.
2.3.1 02 / 2012 D4, D800   neue Funktion: Extra-High Auswahl bei D-Lighting
2.3.0 12 / 2011   native 64-Bit-Anwendung
unter Windows
behobene Fehler: Die Bilder-Cache Funktion wurde zwar nicht verbessert, die Default-Einstellung wurde jedoch auf deaktiviert gesetzt.
Inkonsistente Anzeige von Vorschaubildern in der Palette, Problem mit Speichern und Neubenennen von Bildern im Stapelverarbeitungsprozess, verschobene Paletten falls Windows Taskleiste oben angezeigt wird, Absturz unter Windows bei einigen als Standarddrucker eingestellten Druckern (es kann aber weiterhin nur auf den Standarddrucker ausgedruckt werden), willkürlich wechselnde Ankerpunkte bei Gradationskurven.
neue Funktionen: "Rauschunterdrückung bei Astroaufnahmen",
unter Voreinstellungen/Allgemein gibt es einen neuen Punkt "Vorschaubild beim NEF-/NRW-Speichern einbetten",
mit "Datei/Vorschaubild neu erstellen" können nachträglich Vorschaubilder erstellt werden.
2.2.8 09 / 2011 Nikon 1 V1, J1,
Coolpix P7100
  behobene Fehler: fallweise graue Ecken bei Anwendung der Funktion "Auto-Korrektur des Farbquerfehlers"
2.2.7 04 / 2011 D5100   behobene Fehler: Entwickeln/Lichter in Schnellanpassung, Staubentfernungsfunktion, fallweiser Absturz bei Auto-Verzeichnungskorrektur, ....
2.2.6 10 / 2010 D7000   behobene Fehler: Ruhemodus während Stapelverarbeitung unter Windows 7, abgeschnittener Druck auf manchen Druckern, weitere Fehler im Druckerdialog, ....
neue Funktion: Unterstützung für Nikon Message Center 2
2.2.5 08 / 2010 D3100   behobene Fehler: fallweise zu hell angezeigte RAW-Bilder, seltenes Blockrauschen bei Staubentfernung, ....
neue Funktion: Button "Voreinstellungen" bei Picture Control
2.2.4 12 / 2009   Windows 7 behobene Fehler: randloser Druck bei bestimmten Druckern, Kompatibilität mit AMD-CPU, Stapelverarbeitung mit vielen Dateien, ....
Hinweis: Unterstützung für Windows 7 zwar inkl. 64-bit, jedoch weiterhin nur als 32-bit Anwendung
2.2.3 11 / 2009 D3s   behobene Fehler: kein Absturz mehr, wenn Metadaten mit Fremdprogrammen verändert wurden, ...
2.2.2 08 / 2009 D300s,
D3000
Windows Vista 32-bit SP2 neu eingeführter Fehler: Nach dem Schließen eines Bildes wird nicht mehr der gesamte Speicher freigegeben
2.2.1 04 / 2009 D5000,
Coolpix P6000
  behobene Fehler: seit V 2.2.0 nicht mehr funktionierende Belichtungskorrektur, ....
neue Funktionen: Funktion zur Korrektur der axialen chromatischen Aberration (zusätzlich zur bestehenden lateralen chrom. Aberration), Funktion zur automatischen Verzeichnungskorrektur
2.1.1 12 / 2008 D3X   behobene Fehler: Anzeige GPS-Info für Kameras anderer Hersteller, aktive Vignettierungskorrektur bei Objektiven anderer Hersteller führte zu Fehlverhalten, ....
1.3.5 10 / 2008     Weißabgleichseinstellungen: Unterstützung der D300 (Firmware 1.10) und Blitzgeräten mit Farbfiltern
Staubentfernung: Bei D3 und D300 jetzt noch effektiver
2.1.0 09 / 2008 D90   Fehler bei Picture-Controls wurden behoben. Ein Startproblem von CNX bei verschobenem Ordner "Eigene Bilder" wurde behoben. Ein Problem mit einer verschobenen Bildlaufleiste des Browser-Fensters wurde behoben. Ein Fehler im Dialogfenster "Seite einrichten" wurde behoben.
neue Funktionen: neuer Eintrag "Extrastark" im Menü "Active-D-Lighting", Verbesserung beim Image-Dust-Off für D3 und D300
2.0.1 08 / 2008     Fehler beim Drucken (zur kleiner Ausdruck, nur Teil des Bildes) wurden behoben.
1.3.4 07 / 2008   Windows Vista 32-bit SP1,
Windows XP SP3
Kameraeinstellungen: neue Farbfilterfolien
Fehler beim Weißabgleich und bei Aufnahmen mit der D3/D300 im LO-Bereich wurden behoben.
neue Funktionen: Schaltfläche für das Herunterladen optionaler Picture-Control-Konfigurationen
2.0.0 06 / 2008     neue Funktionen: Auto-Retusche-Pinsel; Auswahl-Kontrollpunkt; Schnellanpassung (inkl. neuer Regler für Lichter, Schatten); Labels kompatibel zu ViewNX; Anpassbare Arbeitsbereiche (inkl. 2-Schirm Betrieb); deutlich höhere Performance (z.B. D-Lighting nahezu in Echtzeit)
1.3.3 04 / 2008 D3 mit Firmware 1.10   Kameraeinstellungen: neue Parameter (Neuer Künstler, Urheberrecht, Vignettierungskorrektur)
Ein Fehler beim Übertragen einer Weißabgleich-Einstellungsdatei auf ein anderes Bild wurde behoben.
1.3.2 02 / 2008 D60   Kameraeinstellungen: die in V 1.3.0 irrtümlich entfernten Parameter (Bildoptimierung, Hohe Empfindlichkeit, Farbsättigung) sind wieder ergänzt, die fehlerhaften Anzeigen korrigiert.
Der Fehler, dass die Scharfzeichnung bei einer Belichtungskorrektur deaktiviert wurde, ist behoben.
Der Fehler bezüglich Objektivanpassung für das 16mm Fisheye in Kombination mit der D1 wurde behoben.
1.3.0 11 / 2007 D3, D300   subjektiv etwas höhere Performance beim Bearbeiten (z.B. Rauschreduzierung ca. 20% schneller)
Kameraeinstellungen: zusätzliche Anzeige von Weltzeit, Messfeldsteuerung, Antiverwackelung (jedoch nicht für alle Kameras), Mehrfachbelichtung (jedoch mit vertauschten Spalten), Rotverstärkung, Blauverstärkung (was immer das auch sein soll), Bild-Authentifik., GPS;
keine Anzeige mehr von Bildoptimierung, Hohe Empfindlichkeit, Farbsättigung; falsche Anzeige von Porträt, Schwarzweiß
keine Änderung der RAW-Einstellungen mehr links unten (nur mehr zur Ansicht, Bearbeitung nur mehr bei den Grundlegenden Anpassungen);
Grundlegende Anpassungen: neue Funktion "Aktives D-Lighting"; Weißabgleich zu RAW-Einstellungen verschoben; alle Kameraeinstellungen inkl. Farbtonkorrektur in Bildoptimierung zusammengefasst;
neue Funktionen: NEF mit verlustfreier Kompression;
Vignettierungskorrektur auch bei JPEG und TIFF; Nikkor Fisheye-Objektiv 16 mm / 1:2,8 D
neue Bildoptimierung wie in ViewNX
1.2.0 08 / 2007   .NET 2.0 subjektiv deutlich höhere Performance beim Öffnen von NEF-Files
(erste Voransicht um Faktor 3 schneller, vollständiges Rendering jedoch um Faktor 2 langsamer),
beim Speichern ist die vorige JPEG-Qualitätsstufe nun voreingestellt (nicht mehr fix Stufe 60),
der Weißabgleich wird nun absolut (nicht mehr relativ) überschrieben,
Bildzoom geht jetzt subjektiv schneller, das Bild wird aber kurzzeitig unscharf bzw. pixelig dargestellt;
neue Funktionen: Anzeige "Bild wird aktualisiert" bei folgenden Aktionen: Rendern nach Bild öffnen, Umschalten der Bild-Versionen (jedoch leider nicht bei allen restlichen Berechnungen).
1.1.0 02 / 2007   Windows Vista (32 Bit) höhere Performance, randloser Druck, Öffnen von Files mit '&' im Namen,
Bug bei Dual-Monitor mit unterschiedlichen Auflösungen ist behoben;
neue Funktionen: Tonwerte & Gradationskurven, LCH-Editor und Bildinfo vergrößerbar; Browser-Ansicht mithilfe Tastenkürzels veränderbar
1.0.1 09 / 2006 D40   JPEG-Qualität beim Speichern wird richtig berücksichtigt,
Verbesserungen bei: Stapelverarbeitung, Browser, Dateiverzeichnis, Kameraeinstellungen, Kontrollpunkten, Druckdialog, Lasso & Auswahl, Bearbeitungsliste, Ansichts-Optionen
1.0.0 07 / 2006     Erstausgabe

Capture NX Bugs oder Design-Fehler:

Beschreibung gemeldet 
an Nikon
Bearbeitungsschritte können nur mehr am Ende angefügt werden, bei CNX1 konnte man Schritte an beliebiger Stelle einfügen.
Antwort vom Support: Der Workflow wurde von uns in der Tat geändert und das Einfügen von Schritten zwischen bereits gesetzten Schritten ist leider nicht mehr möglich.
11.07.2008
Beim Drucken kann nur der Standard-Drucker verwendet werden. Die Auswahl eines anderen Druckers ist deaktiviert.
Antwort vom Support: Es ist richtig, dass in dem Druckmenü keine anderen Drucker als der Standarddrucker ausgewählt werden können.
Ich habe Ihre Nachricht an die entsprechende Stelle in unserem Haus weitergeleitet und er wird damit in zukünftige Projektplanungen einbezogen.
11.07.2008
Die Umrechnung von LAB nach HSB oder RGB berücksichtigt nicht den aktuellen Farbraum.
Beispiel bei PS: L/A/B = 65/23/67 => sRGB = 220/140/20 und AdobeRGB = 196/139/40 (korrekt)
Beispiel bei CNX: LAB = 65/23/67 => sRGB = 220/140/20 und AdobeRGB = 220/140/20 (falsch)
Antwort vom Support: vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich muß Ihnen jedoch mitteilen, das Capture NX für die Bearbeitung von Bildern im "nativen" RGB-Farbraum entwickelt ist.
Daher können Umrechnungen aus anderen Farbräumen grundsätzlich nicht unterstützt werden.
15.02.2007
23.11.2007
11.07.2008

ViewNX Bugs:

Beschreibung
Die Diashow startet nicht oder stürzt ab.
Workaround: Unter QuickTime im Menü "Bearbeiten | Einstellungen | QuickTime Einstellungen"
im Register "Erweitert" im Abschnitt "Video" umschalten von "DirectX" auf "Sicherer Modus (nur GDI)".
Erfassung der Koordinaten funktioniert auf manchen Systemen nicht im Bereich 0° bis 1°E.
Workaround: Verwendung von GeoSetter.
Erfassung der Koordinaten anhand mancher GPX-Files funktioniert nicht.
Workaround: Verwendung von GeoSetter.

Capture NX-D - Wunschliste:

Prio Beschreibung
1 ehem. CNX-2 Funktionen
2 Perspektivisches Transformieren
3 Split-Tonung: Beim Kolorieren-Filter getrennte Regelung für Lichter, Mitteltöne und Schatten
3 Beim Filter „Bild optimieren“ getrennte Regelung für Lichter, Mitteltöne und Schatten
4 Beim Skalieren pixelgenaue Werte zulassen
4 Beim Skalieren online die Zielgröße anzeigen. (ist derzeit erst nach abgeschlossener Skalierung abrufbar)
5 Anzeige des WB-Wertes in Kelvin und Mired; Buttons für +/- 100 Mired Sprünge;
manuelle Einstellmöglichkeit über den gesamten WB-Bereich
5 Möglichkeit, bei "Speichern unter" als aktuellen Ordner den Ursprungsordner der Datei zu setzen.
6 Das Einfügen von Bearbeitungsschritten an beliebiger Stelle (nicht nur am Ende) wieder implementieren (wie bei CNX1)
7 Im Beschnittwerkzeug europäische Fotoformate anbieten
(z.B. 1:1,25 = 20x25 | 1:1,4 = 9x13, 13x18 | 1:1,5 = 10x15, 20x30)
8 Bei den EXIF-Daten auch die Anzahl der Auslösungen anzeigen.

View NX - Wunschliste:

Prio Beschreibung
1 Korrektur des Aufnahmedatums / Uhrzeit
2 Konvertierung von NEF-Bildern über installierte CNX-Engine

 

Zurück Weiter


powered by WEBtivation