Photo Kompendium für Capture NX™


Home
Das Buch
Download
Capture NX
Nikon D-SLR
Objektive
Bildwinkel
Farbtemperatur
Farbräume
IPTC-TAGs
Bildformate
Videoformate
Literatur
Links


Vergleich der Features verschiedener Bildformate

Die Komprimierung ist im Verhältnis zum unkomprimierten TIFF in Prozent angegeben.
(Absolutwerte siehe zweite Tabelle auf dieser Seite)

Format Größe
16 Bit
Größe
8 Bit
Komprimierung ICC EXIF IPTC Transparenz
/Alpha-Kanal
Ebenen Animation

Web

Einsatzbereich

TIFF 100 %
100 %
  100 %
 ~ 50 %
unkomprimiert
verlustlos (LZW)
ja ja ja ja / ja ja nein nein Bildbearbeitung,
Druckerei
PSD 100 % 100 % unkomprimiert ja ja ja ja / ja ja nein nein Bildbearbeitung
JPEG - < 15 % verlustbehaftet ja ja ja nein / nein nein nein ja Fotos im Web
JPEG XR ~ 70 %
< 15 %
~ 40 %
< 15 %
verlustlos
verlustbehaftet
ja ja ja ja / ja nein nein nur IE HDR
WebP - ~ 40 %
< 15 %
verlustlos
verlustbehaftet
ja ja ja ja / ja nein ja nur Chrome, Opera (in Zukunft ?)
Bilder, Grafiken und
Animation im Web
GIF - - nur 256 Farben nein nein nein ja / nein nein ja ja Animation im Web
PNG ~ 80 % ~ 50 % verlustlos nein nein nein ja / ja MNG APNG

PNG (8-bit): alle
APNG: Firefox, Safari

Grafiken (Screenshots),
Bilder mit Transparenz
(auch im Web)
BMP -   100 %
≤ 100 %
unkomprimiert 
verlustlos (RLE)
nein nein nein nein / nein nein nein nein ?

TIFF eignet sich zur Langzeit-Archivierung oder Übergabe an Druckereien für Großformatdruck, da das Format verlustlos komprimieren kann.

PSD ist das native Format von Photoshop und besitzt die Vorteile des TIFF, aber natürlich auch die Nachteile (Dateigröße).

JPEG ist das Standardformat zur Anzeige im Web. Eine Farbtiefe von 12-bit ist zwar definiert aber praktisch nicht in Verwendung.
Da keine Transparenz unterstützt wird, lassen sich die Bildecken nicht abrunden (Lösung siehe PNG).

JPEG XR ist ein von MS definierter Nachfolger des JPEG Formats, der sich so wie JPEG-2000 (derzeit nur Safari) aber bisher nicht durchgesetzt hat.
Das Format bietet 8, 16 und 32-bit Farbtiefe komprimiert und unkomprimiert sowie Transparenz - aber keine Animation.

Von Google wurde ein weiterer Nachfolger WebP (derzeit nur Chrome und Opera) vorgestellt der zwar nur 8-bit Farbtiefe, dafür aber Animation unterstützt, und somit für das Web daher Vorteile hat.

GIF ist für Fotos aufgrund der geringen Farbtiefe nicht geeignet, es wird nur für Buttons oder Grafiken mit wenigen Farben verwendet.
Das einzige Alleinstellungsmerkmal von GIF ist die Darstellung animierter Bilder in sämtlichen Browsern.

PNG kann zwar Fotos prinzipiell im Web darstellen, es gehen aber die EXIF und IPTC-Daten verloren, es bietet keine ICC-Profile, und nur verlustlose Komprimierung. Gedacht ist es daher eher als Nachfolger des GIF zur Darstellung von Grafiken. Da animierte Bildfolgen erst mit dem weniger gebräuchlichen APNG-Format (derzeit nur Firefox und Safari) möglich sind, ist dafür GIF immer noch im Einsatz.

BMP bietet weder für Fotos noch für Grafiken Vorteile.

Ein echter Nachfolger von JPEG ist derzeit nicht in Sicht. WebP hat zwar vor allem für die Darstellung im Web viele Vorteile (Transparenz, Animation), bleibt aber auf 8-bit Farbtiefe eingeschränkt. JPEG XR bietet zwar höhere Farbtiefe (mit 32-bit sogar für HDR) und ebenfalls Transparenz, aber nicht die fürs Web wichtige Animation. Beide Formate können verlustlos komprimieren. Bei der verlustbehafteten Komprimierung sind sie ungefähr vergleichbar und dem JPEG-Format jedenfalls überlegen.

Vergleich der Speichergrößen verschiedener Bildformate

Ausgangsbild: 10 MP RAW-Datei

Größe Format Komprimierung Bemerkung
60 MB 16-bit TIFF unkomprimiert  
50 MB 16-bit PNG verlustlos kein ICC-Profil,
für Fotos ungeeignet
40 MB 16-bit JPEG XR verlustlos  
33 MB 12-bit NEF sRAW 1.) Demosaicing angewendet
30 MB 8-bit TIFF unkomprimiert  
20 MB 14-bit NEF unkomprimiert  
15 MB 8-bit PNG verlustlos kein ICC-Profil,
nur für Web
15 MB 8-bit TIFF verlustlos (LZW)  
12 MB 8-bit JPEG XR verlustlos  
10 MB 14-bit NEF komprimiert  
5 MB 8-bit JPEG Capture Stufe 100
Photoshop Stufe 12
keine Artefakte sichtbar
2,5 MB 8-bit JPEG Capture Stufe 80
Photoshop Stufe 10
kaum Artefakte sichtbar
1,3 MB 8-bit JPEG Capture Stufe 60
Photoshop Stufe 8
merkbare Artefakte
0,7 MB 8-bit JPEG Capture Stufe 30
Photoshop Stufe 5
deutliche Artefakte
0,4 MB 8-bit JPEG Capture Stufe 10
Photoshop Stufe 1
extreme Artefakte

Die Angaben der Speichergröße sind gerundet und können je nach Motiv auch stark abweichen.

1.) sRAW wurde bei Nikon mit der D4s eingeführt. Es werden jeweils 4 Pixel zu einem verrechnet, aus 16 MP werden also 4 MP. Da jedoch das Demosaicing des Bayer-Filters bereits angewendet wird, besitzt jedes Pixel alle Grundfarben. Die Speichergröße ist daher eher vergleichbar zu einem TIFF und höher als bei einem echten RAW. Das sRAW Format ist weder mit 14-bit noch mit NEF-Komprimierung kompatibel. Bei der D4s hat ein 16 MP 14-bit RAW compressed ca. 17 MB und ein 4 MP 12-bit sRAW uncompressed ca. 13 MB. Der Vorteil des sRAW liegt daher nicht in einem geringeren Speicherplatzbedarf sondern höchstens in einer Beschleunigung des Post-Processing aufgrund der um den Faktor 4 geringeren Pixel-Auflösung.

 

Zurück Weiter


powered by WEBtivation